2011/01/06

Gut Vorbereitet...


Manche Vorsätze für das neue Jahr bedürfen kaum Vorbereitung. Wenn man zum Beispiel mit dem Rauchen aufhören möchte, muss man einfach alle Zigaretten in der Neujahrsnacht aufrauchen oder die halbvolle Schachtel am 1. Januar einfach wegschmeißen. Mein Plan hingegen, die Weigerung 365 Tage lang keine Kleidung und ähnliches zu kaufen, musste wohl durchdacht werden. Auch wenn man einen vollen Kleiderschrank hat, gibt es Schwachstellen. Diese sind meist in der Socken- und Unterhosenschublade zu finden und wurden in den letzten Tagen des vergangenen Jahres noch schnell aufgearbeitet und dagegen angewirkt.
Heute kam das letzte Paket an, die Unterhosen wurden geliefert. Bestellt und natürlich bezahlt wurden sie im Dezember, die verspätete Lieferung ist also eher dem Onlineversand anzukreiden. Jedenfalls bin ich nun gut gerüstet und muss mich im Sportstudio nicht schämen. Da es nun für ein Jahr keine neuen geben wird, habe ich mich für die Klassiker von Herrn Klein entschieden.
Während mir Unterhosen in den vergangenen Jahren egal waren und ich mir immer die Dreier-Packs vom Schweden besorgte, ist 2010 auch das Jahr der klassischen Briefs mit Eingriff in Weiß, Grau und Schwarz gewesen. Es hat kaum modische Gründe, ich mag einfach die Form. Und wenn es darum geht sich noch schnell einen Vorrat zu legen zu müssen, dann doch wenigstens mit den Sachen die man gerne am Körper trägt!?
Bei Socken (Nein, keine Kniestrümpfe.) bin ich übrigens weniger wählerisch, da durfte es ein weiterer Zehner-Pack sein. Und auch 'modisch' habe ich vorgesorgt, neben Grauen waren auch Bunte mit in der Tüte. Ich habe übrigens tatsächlich Sorge nicht übers Jahr zu kommen. Socken halten bei mir leider nicht sehr lange und werden regelmässig nachgekauft.
Weiterhin auf der Einkaufsliste stand eine Jeans. Da ich meine Nudie ja sehr liebe, habe ich mich für eine weitere Hose dieser Marke entschieden. Nun können sie sich den Platz im Gefrierschrank teilen. Auch das neue Modell, eine Thin Finn, ist wieder tiefdunkelblau und aus Eco Organic Cotton. Weiße Sofas sind momentan mal wieder zu meiden. Aber Leute die sowas rumstehen haben, denn zum Gebrauch sind die eh selten da, sind mir etwas suspekt.
Dann war ich ja auch zwischen den Feiertagen noch bei COS. Die hatten gerade Sale und ich habe weder eine dunkelblaue Strickweste, noch kein weißes Kurzarmhemd und schon gar kein Hemd in dunklem Olivgrün im vollgestopften Kleiderschrank.
Uff, meine kleine Liste mit getätigten Einkäufen wird immer länger und es stellt sich langsam ein schlechtes Gewissen ein. Ich habe in der vergangenen Woche also ordentlich vorgesorgt und kann nun gar nicht mehr anders als ein Jahr nicht einkaufen zu gehen. Ich kann diesen Vorsatz aber auch schon deshalb nicht brechen, weil dadurch auch mindestens zwei Posts (bisher) ad absurdum und als 'Lüge' enttarnt werden würden. Und wenn ich etwas richtig doof finde, dann ist es Versprechungen zu machen die ich nicht einhalte oder eben Vorsätze zu brechen.
Das Jahr ist gerade einmal sechs Tage alt, es liegen also noch 359 vor mir. Schaue ich mir aber die vergangenen Jahre an, so wird auch dieses wie im Fluge vergehen. Ein schon jetzt gefasster Vorsatz für 2012 ist dann besser darauf zu achten was ich kaufe. Ich will weniger auf Masse setzen und mehr auf Nachhaltigkeit schauen. Dazu gehört auch keine Firmen zu unterstützen die ArbeiterInnen in In- und Ausland ausbeuten, sei es bei der Produktion oder hinterm Ladentisch.

Kommentare:

  1. Warum tust du die Jeans in den Gefrierschrank?

    AntwortenLöschen
  2. Siehe hier: http://rene-schaller.blogspot.com/search/label/Nudie

    AntwortenLöschen