2013/09/12

Ermengildo Zegna X Maserati In Frankfurt...


Heute startet die IAA in Frankfurt ganz offiziell, die Bundeskanzlerin wird das Türchen öffnen, was wohl eher Wahlkampf ist als wirkliches Interesse an Autos, und unzählige Automarken zeigen, was sie sich neues ausgedachte haben. Mit von der Partie sind auch die Italiener, natürlich. Unter anderem zeigt Maserati was italienischer Stil ist und wie sich dolce far niente am besten genießen lässt, nämlich in einem schönen Auto mit einem edlen Interior. 
Für letzteres haben sich die Autobauer aus Modena den piemonteser Bekleidungsspezialisten Ermegildo Zegna ins Boot geholt und zusammen ein Auto entstehen lassen, das auch bei einem Nicht-Autofreak das Herz etwas höher schlagen lassen wird. Lederstreicheln statt Geschwindigkeitsrausch...


Am gestrigen Abend wurde von Zegna in den Frankfurter Store geladen um mit Häppchen und Sekt auf die Zusammenarbeit anzustoßen. Die CEO's beider Marken, Gildo Zegna und Harald Wester, waren da um sich vor der mit Markenlogos gespickten Wand fotografieren zu lassen; dazu gab es die Möglichkeit die Frankfurter Society, vornehmlich Bänker und Frauen deren Profession schwer einzuschätzen war, in freier Wildbahn zu studieren. Im Vergleich zu Berlin trugen erstere besser geschnittene Anzüge und letztere teureren und vor allem schöneren Schmuck. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen