2012/02/19

London Men: Central Saint Martins...


Männermode ist leider bei der Präsentation nur wenig vertreten, insgesamt haben sich nur drei Designer an das Thema herangewagt. Die drei Kollektionen aber vertreten durchaus eigenständige Positionen. Während John-Gabriel Harrison sehr dem aktuellen Purismus-Trend huldigt, wie man ihn bei Dior Homme seit Jahren immer wieder sieht, definiert Kenji Kawasumi seine Looks durch die Wahl strukturierter Materialien. Fast klerikal wirkt die Kollektion von Craig Green. 
Insgesamt haben die politischen Bewegungen und Ereignisse in der arabischen Welt einen Einfluss auf die Kollektionen. Tschador, Niqab und Burka, also die unterschiedlichsten Stufen der Verschleierung, werden in einigen Kollektionen eingesetzt. Bei Craig Green ist auch der Streifen vor dem Mund durchaus als Statement im Kontext seiner Entwürfe zu sehen. Seine Kollektion ist in meinen Augen nicht nur die beste unter den Absolventen, sondern gehört auch allgemein zu den herausragenden Männerkollektionen der letzten Monate. 

John-Gabriel Harrison 
John-Gabriel Harrison 
Kenji Kawasumi 
Craig Green 
Craig Green
Bilder via Style.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen