2011/12/15

Florence And The Watch...


Ist das an mir vorbeigegangen? Habe ich das überlesen? 'Florence and the Machine' haben sich Piaget als Werbepartner ausgesucht, oder meinetwegen auch andersrum, und nun trägt Florence Welch auch im Video zu 'No Light, No Light' (oben) wieder eine Uhr des Premiumherstellers, während sie sich von einem Knabenchor auffangen lässt. 
Schon bei 'Shake it out', der letzten Singleauskopplung, fiel mir die Uhr auf, doch habe ich da eher ein Auge auf die Kleider gehabt (und darüber auch geschrieben). Beim anktuellen Video war wieder eine Uhr zu sehen, wieder ohne das es wirklich Sinn macht. Sie war einfach im Mittelpunkt des Bildes, nett präsentiert und gut erkennbar für einige Sekunden.


Das Künstlerinnen sich von Firmen für Videos ausstatten lassen ist nichts neues, auch das sie Werbeplakate zieren nicht. Und ja, Rapper und HipHop-Stars zeigen plakativ Marken, die das Selbstbild aufwerten. Doch kauft jemand eine Uhr, weil sie von Florence Welch getragen wurde? In einem Musikvideo?
Und überhaupt finde ich Uhren als Accessoire in einem Musikvideo komisch. Sie eignen sich um Abläufe darzustellen, oder das Warten auf irgendwas. Nichts davon passt aber in diesem Fall. Es ist einfach eine mehr schlecht als recht platzierte Schleichwerbung, in ansonsten sehr schönen Videos mit toller Musik.

Bilder: Screenshots aus Musikvideos

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen