2011/09/22

Object Fetish...


Prada hat mit dem Pailletten besetzten Mehrjungfrauenkleidern wieder einen Coup gelandet, kein Magazin kommt umhin genau diesen Look zu zeigen. Dazu gab es Kappen und Kragen aus einem fusseligen Plüsch.
Showstudio hat nun einen Imagefilm gedreht, den ich heute morgen bei Blica entdeckt habe. Das Model Raquel Zimmermann läuft in einem der Showlooks durch das Londoner Kaufhaus Selfridges und sticht nicht nur durch ihre Größe aus der Masse 'normaler' Kunden heraus. Dem gegenüber wird sie immer wieder nackt gezeigt, einzig die Kappe bleibt ihr.
Was mir jedoch sofort aufgefallen ist sind die schwarzen Pumps von Christian Louboutin. Die trägt das Model in den Nacktszenen. Die rote Sohle leuchtet, die schmalen, sexy Pumps lassen Zimmermann zu einer von Newton's Big Nudes werden. Sie wirkt trotz fehlender Kleidung stark und selbstbewußt.
Doch warum kommt es zu diesem Bruch, schließlich geht es ja um Prada. Kann eine nackte Frau in Prada Schuhen nicht sexy sein? Die Prada-Kollektion vermittelt ein Bild von Zerbrechlichkeit und Weiblichkeit, oder spielt zumindest mit dieser Allure und karikiert das was gemeinhin als sexy gilt – Pelz, Pailletten und Schlangenhaut. 
Prada und Louboutin sind zwei Labels, die gegensätzlicher nicht sein könnten. Fetisch sind sie beide, nur eben für unterschiedliche Adressaten. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen