2011/07/10

Bilder Die Geschichten Erzählen...


Zwischen dem Norden und dem Süden des Sudan liegen die Nubaberge. Sie sind nun die Grenze zwischen den beiden Ländern und gleichzeitig eine nach wie vor hart umkämpfte Region. Die dort lebenden Nuba waren mitten im Krieg, standen zwischen den Fronten und sind wohl die, auf deren Rücken die Kämpfe ausgetragen wurden und werden. Seit dem 09. Juli ist der Südsudan ein eigenständiges Land, doch viele Nuba selbst, und auch ausländische Beobachter glauben, dass die Kämpfe erneut entfachen.
In den frühen 1970-er Jahren bereiste Leni Riefenstahl die Gegend und fotografiert die Nuba. Dabei handelte es sich nicht weniger um gestellte Szenen als 30 Jahre zuvor. Riefenstahl wollte ein Ideal darstellen. Mit ein bisschen Öl und Staub erschuf sie einen 'Traum', der schon damals über das Leid hinwegtäuschte, der dieses Volk zu Grunde richtete.
Einen spannenden Artikel gab es dazu in der Donnerstags-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung zu lesen. Online habe ich ihn leider nicht gefunden.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen