2010/09/19

Inception...


Den gestrigen Abend habe ich mal im Kino verbracht, eine wahre Seltenheit. Es war eine spontane Entscheidung und ohne lange fackeln. Ich habe einen Freund auf dem Ku'damm getroffen, wir waren Kaffee trinken und kamen danach am Astoria Filmpalast vorbei. Die Karten waren schnell gekauft und die Abendplanung so gestaltet.
Inception war Thema als ich mit Steve Schapiro durch die Stadt gefahren bin, vor ein paar Wochen. Die Tipps von jemanden der mit den wichtigsten Filmgrößen des 20. Jahrhunderts zusammengearbeitet hat können nicht verkehrt sein, somit habe ich auch alle Vorurteile gegen Thriller dieser Art über Bord geworfen und war am Ende sehr positiv überrascht.
Statt nun über den Film zu schreiben, optisch ganz meisterhaft inszeniert und auch ganz gut gespielt, möchte ich kurz auf das Kino eingehen. Normale Kinos haben Polyester bezogene Sitze in komischen Farben, sind abgeranzt und mit der Zeit werden die meisten Sitze sehr unbequem. Die Astoria Film Lounge bezeichnet sich selbst als das erste Premiumkino Deutschlands, und dem wird das Kino auch durchaus gerecht. Die Sessel lassen sich in eine liegende Position bringen, man kann Fusshocker haben und es wird am Platz serviert. Auf Porzellangeschirr.
Es ist klar, dass dieses Vergnügen nicht zu normalen Kinopreisen zu haben ist. Aber für dieses Vergnügen zahlte ich gerne 16€, dem Filmgenuss kam das zugute.


1 Kommentar:

  1. mein lieblingskino!
    muss man wirklich mal öffentlich loben.
    aber nicht mein lieblingsfilm. fand ihn gut, aber verstehe nicht, was alle daran SOOO bahnbrechend fanden.
    anyway, die astor filmlounge ist immer einen besuch wert! x

    AntwortenLöschen