2013/07/15

Fetisch...


Hat man es die enge Parkhauseinfahrt am Frankfurter Goetheplatz hinunter geschafft, Spuren an der Wand zeugen davon, dass dieses Glück nicht jedem beschert ist, wird vor allem Mann noch ein zweites Mal abgelenkt, von der Fogal Werbung. Da räkelt sich eine Dame in Strumpfhosen auf einem Motorboot und schaut ins aufgeschäumte Meer, der Betrachter wird zum Voyeur und schaut ihr direkt in den Schritt. Die Fantasie wird beflügelt, Fetische werden bedient. 
Fogal, schweizerischer Strumpfspezialist seit 1921, hat die Bilder für das Sommerlookbook von Walter Pfeiffer fotografieren lassen, einem Spezialisten für unschuldig wirkende, die Fantasie beflügelnde Erotik. Die hat die Models in die Büsche geschickt und mit grellem Blitz draufgehalten oder aber am Pier von Sorrento entlangtänzeln lassen, auch Gio Ponti's Mosaiken im Parco Dei Principe durften mit aufs Bild. 
Walter Pfeiffer erlebt scheinbar gerade eine Renaissance. Sex gepaart mit Ironie ist eine ziemlich gute Mischung, die auch bei Fogal gut anzukommen scheint. Ed Fox hätte die Fotos nicht besser machen können. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen