2013/05/28

Zaha Hadid X Neil Barrett...


Zaha Hadid kann alles designen, eine Skisprungschanze genauso wie eine Feuerwache. Einen Shop zu gestalten ist für sie ein leichtes, das macht sie wahrscheinlich mal schnell in der Mittagspause. Und weil sie eben so gut ist hat nun Neil Barrett Frau Hadid verpflichtet für ihn ein Shop-in-Shop-System zu gestalten, das zum ersten Mal in Seoul angewandt und präsentiert wird. 
Herausragend und eindeutig Hadis's Handschrift tragend sind die gekurvten Linien und die aus einem Guss erscheinenden Präsentationsflächen. Vielleicht sind sie etwas weniger organisch als bei vielen anderen Entwürfen der Architektin, aber das hat wohl auch mit dem ästhetischen Vorstellungen Neil Barrett's zu tun. Dieser ist ein Fan scharfer Schnitte und klarer Linien, ebenso von Nichtfarben. 
Das Design der Verkaufsflächen ist ein gelungenes Beispiel dafür wie Mode und Architektur symbiotisch verschmelzen können, wenn sich zwei finden, die die gleiche Sprache sprechen. 


1 Kommentar:

  1. Zaha Hadids Entwürfe sind immer grossartig, in Wolfsburg das Phaeno -Experimentiermuseeun ist beeindruckend und ich weiß nicht ob das den Wohnhof der Degewo von ihr hier Stresemannstraße kennst, nicht ganz so spektakulär aber gebaut für den sozialen Wohnungsbau.
    Siegmar

    AntwortenLöschen