2013/04/11

Luxury For Fashion - Modeschmuck Im Museum...


Seit den 1930-er Jahren war Fior in London eine der ersten Adressen, wenn es um exquisiten Modeschmuck ging. Seit dieser nach dem ersten Weltkrieg nicht nur salonfähig wurde, sondern auch immer mehr an Anerkennung als eigenständiges Kunsthandwerk gewann, fanden Stars wie Ava Gardner und Grace Kelly bei Fior was das Herz begehrte. Selbst die eher Diamantenaffine Elizabeth Taylor gehörte zum treuen Kundenstamm. 
Heute wird in der Kunstbibliothek in Berlin die Ausstellung 'Luxery for Fashion – Internationaler Modeschmuck der Fior Collection London 1950-1990' eröffnet, die die schönsten Stücke der Sammlung zeigt. 280 Essembles und Einzelstücke namhafter Designer werden ausgestellt und mit 120 Fotografien aus der 'Sammlung Modebild - Lipperheidesche Kostümbibliothek' ergänzt. Die Trends der jeweiligen Dekade werden so aufgezeigt. Modeschmuck ist nicht auf Dauer und Zeitlosigkeit ausgelegt, vielmehr spiegelt er Trends wieder und vervollständigt die Mode. 
Begleitend zur Ausstellung finden Vorträge statt, die sich mit dem Themen Imitationsschmuck, Swarovski und Schmuck im Film beschäftigen.

Bildquelle: Kunstbibliothek

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen