2013/02/28

Paris Woman HW-2013: Balenciaga...


Was hat die Welt doch in den letzten Wochen darauf gewartet, dass sich endlich der Vorhang lüftet und zum ersten mal Alexander Wang's Vision der Zukunft der Marke Balenciaga zu sehen ist. Heute war es dann soweit. 
Ganz in schwarz und weiß kommen die 34 Modelle daher, einzig die Marmorflamerien brechen diesen stringenten Farbkanon auf. Man sich so aber ganz auf die Architektur der Kleider konzentrieren, deren Wurzeln unverkennbar in den Archiven der Avenue Georges V liegen. Die eleganten Linienführungen, teils sehr geschwungen oder aber wie mit dem Lineal gezogen, erinnern an die Eleganz des gebürtigen Spaniers Christobal Balenciaga. 
Es ist ganz klar, dass sich ein Designer, der so frisch in einem Hause ist und auch nicht wirklich viel Zeit hatte bei der Erstellung der Kollektion, erst einmal langsam an die Marke heranwagt und ein bisschen die Handbremse anzieht. Der progressive Vorwärtsdrang, der Wang's eigenen Kollektionen innewohnt, fehlt ein bisschen und auch das ebenfalls sehr moderne Erbe Nicolas  Ghesquiere's muss erstmal abgestreift werden. Die Kollektion kann als Puffer dienen um dem einen Zeit einzuräumen und den anderen vergessen zu machen, wirklich spannend wird die zweite Kollektion werden. 

Die gesamte Kollektion zeigt wie immer Style.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen