2013/01/07

Bei Wind Und Wetter...


Es war zwar grau gestern, aber trocken. Wir haben also die Räder rausgeholt, die platten Reifen mit Luft gefüllt und sind bei milden Temperaturen mal auf Erkundungstour in Wiesbaden gegangen. Vom Rad aus sieht es doch alles gleich ganz anders aus, vor allem ist man unheimlich schnell draußen aus der Stadt und im Wald. Ich freute mich dann auch wieder über jeden einzelnen meiner Gänge am Rad und es ist klar, dass ich den Wunsch nach einem Rennrad hier erstmal ad acta legen kann. 
Was mir aber wirklich ein bisschen fehlte war eine praktische, gut gefütterte Jacke. In meinem Kleiderschrank gibt es fast ausschließlich Wollmäntel und -jacken, die sich beim Radfahren als unpraktisch erweisen. 


Schon im vergangenen Sommer verfiel ich ein bisschen denen von Stone Island. Mein Freund kaufte sich damals einen Windbreaker in changierendem flaschengrün und ich bin noch immer begeistert von Material und Funktionalität des Teils. Auf der Website der Marke finden sich einige Modelle, die ich sofort für meinen Kleiderschrank adoptieren würde. 
Besonders fiel mir aber die, die Farbe wechselnde Steppjacke auf. Je nach Temperatur wechseln Moleküle auf der Jackenoberfläche ihre Farbe und es entstehen dunkle Flecken, die wie eine Patina wirken. Das gibt der Jacke Struktur und Charakter. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen