2012/12/20

The Artist...


Künstler inspirieren nicht nur durch ihre Arbeiten, oft auch durch ihre eigene Erscheinung. Das Bild von Constantin Brancusi zum Beispiel ist so ein Fall. Nicht nur der archaisch wirkende Bart fasziniert mich, auch der grob gestrickte Pullover mit der weit nach unten gerutschten Schulternaht. 


Fast könnte man meinen, dass auch Kris van Assche selbiges Bild gesehen hat als er den Troyer mit den weit überschnittenen Ärmeln entworfen hat. Einzig der Preis von 790 Euro holte mich schnell wieder auf den Boden der Tatsachen zurück.

Nachtrag: Am morgigen Samstag eröffnet im New Yorker MoMA die Ausstellung 'Inventing Abstraction – 1910-1925', welche sich ganz der abstrakten Kunst widmet und dabei auch eine frühe Version von Brancusi's 'Endless Column' zeigt. Seine Arbeiten sind von seiner rumänischen Heimat geprägt, von den geschnitzten Säulen die Bauernhäuser zieren.
Einen interessanten Artikel über die Ausstellung hat Roberta Smith für die NY Times geschrieben, hier gibt's ihn zu lesen. 

1 Kommentar:

  1. wunderbares Foto von Brancusi, dessenArbeiten ich sehr mag. Isamu Noguchi war 2 jahre sein Assistent in Paris und ich bin der Meinung Noguchi Entwürfen sieht man diese Zeit an.

    Besinnliche, schöne Weihnachtstage und ein erfolgreiches 2013.
    Siegmar

    AntwortenLöschen