2012/11/04

Preview: Maison Martin Margiela Fall 2008 Overall...


In elf Tagen kommt die Kooperation von MMM mit H&M in den Handel. Da gibt es dann ikonische Stücke aus vergangenen Kollektionen zu kaufen, die extra wieder aus den Archiven geholt wurden und in x-facher Ausführung zu teils gar nicht so kommoden Preisen verkauft werden. Doch verglichen mit echten Margiela-Teilen sind es geradezu Schnäppchen. 
Ich bin ja nicht sonderlich angetan von dieser Zusammenarbeit, die, wäre Martin Margiela noch Herr in seinem Hause, sicherlich nie zu Stande gekommen wäre. Margiela war ein Verfechter der Anti-Mode, also von Kleidung, die eben auch eine Seele jenseits von purem Konsum besitzt. Dementsprechend waren auch seine Kleider konzipiert und Tragbarkeit oder Praktikabilität standen selten ganz oben auf der Anforderungsliste. 

Maison Martin Margiela Fall 2008, via Style.com
Einerseits ist es ein Wunder, dass der Overall aus der Winterkollektion 2008 so unbeachtet bei TK-Maxx rumlag, andererseits aber auch ein Glück, dass niemand dort das weiße, leere Schild mit den vier losen Stichen zu dekodieren vermochte. Und für 69,90€ konnte ich das Teil auch einfach nicht liegen lassen. 
Eine Freundin hat sich dann heute Nachmittag in das Teil gezwängt und wir haben ein paar Fotos gemacht. Morgen gibt es dann die Resultat zu sehen, oben aber schon eine kleine Vorschau. Den Overall selbst wird es ab dem 15.11. bei Ebay zu ersteigern geben. Mal sehen, wie die anscheinend so Margiela besessenen Damen auf ein echtes Stück reagieren...

Kommentare: