2012/10/04

Dresses For Downton...


Ich hoffe nun, dass jeder meiner Leser schon einmal von 'Downton Abbey' gehört hat. Wenn nicht, wird es höchste Zeit. Julian Fellows landete mit der Kostümdramaserie einen kleinen Sensationserfolg, der auch wegen seiner brillianten Darsteller schon mehrfach ausgezeichnet wurde. Nun widmet das Hallwylska Museum in Stockholm der Serie die erste Ausstellung und präsentiert unter dem Namen 'Dresses for Downton' Kostüme aus der ersten Staffel. 
Im Mittelpunkt stehen die Jahre 1912-1914, also die unmittelbar vor dem ersten Weltkrieg liegende Periode. Das Kleidung der victorianischen Zeit steht der sich rasch verändernden Mode gegenüber, die schließlich zur Befreiung der Frau führen wird. Auf subtile Art werden Kleider eingesetzt um die Geschichte und die Veränderungen sichtbar zu machen, aber auch die ihnen implizierten Codes werden dem Zuschauer näher gebracht. 
Doch werden nicht nur die Kleider der in Downton Abbey residierenden Adelsfamilie gezeigt, sondern auch die der dienstbaren Geister in den unteren Etagen. Fein bestickte Abendroben stehen den einfachen schwarzen Kleidern der Hausmädchen gegenüber. Eingebettet in das Ambiente des Hallwyl House entsteht ein rundes Bild über die Gepflogenheiten jener Jahre. 
Wer die Serie kennt und schon die ersten Folgen der dritten Staffel gesehen hat wird unschwer erkenne, dass obiges Bild recht neu ist. Es stammt aus der am Sonntag ausgestrahlten dritten folge der dritten Staffel und zeigt einen kurzen Moment des Glücks kurz bevor das Drama wieder volle Fahrt ausnimmt. Ich liebe die Serie auch dafür, dass man schon von vornherein davon ausgehen kann, dass eben doch alles ganz anders kommt als man denkt. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen