2012/09/27

Paris Woman FS-2013: Dries Van Noten...


Dries van Noten gelingt in jeder seiner Kollektionen etwas, an dem viele seiner Kollegen trotz erheblicher Anstrengungen scheitern: alle seine Kollektion sehen unbeschwert und mühelos aus, so als hätten sich die Models nur schnell was übergezogen und sind dann raus auf den Laufsteg. Aufs neue zeigt er eine Kollektion, ein schieres Durcheinander von Mustern, Materialien und Farben herrscht, die aber am Ende harmonisch und sehr geerdet wirkt. Es geht ihm nicht um die Profilierung als Künstler, er hat kein großes Ego, er hat einfach einfach das große Talent Kleidung zu machen, die ihre Trägerin auf entspannte Art und Weise gut aussehen lässt. 


Trotz der vielen wirklich ausserordentlich schönen Looks, war es leicht mein Lieblingsoutfit herauszupicken. Die Mischung aus maskulinen und femininen Elementen, die zur Karobluse kombinierte Chiffonhose mit dem Blumendruck und schließlich der lässig drüber geworfene Kaschmirpullover wirken unglaublich schön zusammen. Dieses Outfit lässt eine ganze Geschichte um sich herum entstehen, ohne aber all seine Geheimnisse preiszugeben. So muss gute Mode sein!


1 Kommentar:

  1. Lieber Rene, Du sprichst mir aus der Seele. Und dass Du nun auch noch das gleiche Lieblingsoutfit hast, das mir beim Sichten der Kolleltion sofort ein Lächeln auf die Lippen zauberte, lässt mich entspannt durch den Tag gleiten.

    AntwortenLöschen