2012/06/21

Florence Men FS-2013: Valentino...


Eine nicht zu übersehende technische Komponente ist in die neuen Kollektionsteile von Valentino eingearbeitet, eine fast pragmatische Klarheit überstrahlt die ganze, gerade in Florenz gezeigte Kollektion. Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli grenzen die Männerkollektion schon deutlich von der für die Frauen ab; sinnliches wird für die Männer nicht geboten. Eher sind es Teile, die praktisch und funktional sind, glücklicherweise auch aber noch dazu modische Raffinesse haben und sich somit auch deutlich Jack Wolfskin und Co. absetzen.
Was mir aber auch sofort in den Sinn kommt sind Uniformen, wie sie zum Beispiel UPS-Boten tragen. 
Nicht nur die Farbwohl, bevorzugt wurden Matschtöne mit Einsätzen in Grasgrün und Orange, auch die Art der Verarbeitung lassen dies vermuten; die aufgesetzten Taschen sind praktisch, man kann viel darin unterbringen,  und alles wirkt strapazierfähig bis zum umfallen. 

Mehr Bilder bei Style.com

Kommentare:

  1. ich finde die Kollektion sehr gelungen, seit der letzten Kollektion für Männer, besonders die Hosen die am Bund eine andere Farbe habe, finde Valentino super gut.
    Siegmar

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss widersprechen: Ich finde Maria Grazia Chiuri und Pier Paolo Piccioli übersetzen die Leichtig- und Sinnlichkeit der zurecht umjubelten Frauenkollektionen gekonnt für das männliche Publikum um. Das liegt zum einen an der Inszenierung der Schauen, zum anderen aber an den o.g. Charakteristika der Klamotten: Gedeckte Farben, Anzughosen, voluminöse Oberteile und allesamt mit (sehr schicken) Turnschuhen! Für mich das erste Highlight der beginnenden Modeschauen und m.E. nach mit dem Designerduo definitiv die viel versprechendste Männerkollektionen derzeit!

    AntwortenLöschen