2012/03/28

Socken Von Falke...


Ja, 12 Euro für ein paar Socken sind nicht gerade ein Schnäppchen. Aber manche Investitionen rechnen sich mit der Zeit. Ich habe gestern meine Sockenschublade aufgeräumt und festgestellt, dass manche da echt schon lange drin sind und immer wieder gerne getragen werden. Gleichzeitig habe ich festgestellt, dass eben jene nicht für einen Apfel und ein Ei im Zehnerpack gekauft wurden, sondern meist von soliden Firmen stammen. Falke ist da ganz weit vorn. Meine Lieblingssocken stammen von denen, und die habe ich sicherlich schon seit mehr als zehn Jahren. Und so blöd das klingen mag, die sind noch immer top und an keiner Stelle dünn oder ausgeleiert. 
In Hamburg habe ich mir nun zwei Paar aus der Tiago Serie gekauft, die werden in den nächsten Tagen getestet. 

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe gerade die Info zu den Falke Socken gelesen. Als eigentlich Nur-Falkesocken-Träger möchte ich auf eine sehr gute Alternative hinweisen und zwar auf Socken aus dem Hause Lloyd-Schuhe.
    Ich habe mich vor rd. 2 Wochen mit einem Vorrat erstmal eingedeckt. Die Lloyd-Socken liegen normalerweise auch so auf dem Preisniveau von Falke. Da aber ein Schuhshop im Internet www.merbi.de diese gerade als Einführungsangebot hat mit 30% Rabatt anbietet - also 23€ für einen 3er-Pack anstatt 33 € - wäre dies eine zu empfehlende Möglichkeit an sehr gute und z.Zt. günstige Qualitäts-Business-Socken zu kommen. Von der Qualität her sehe und fühle ich keinen Unterschied - auch nicht nach dem Waschen.

    Gruss
    Ralf

    AntwortenLöschen
  2. ich trag die "airport". sehr gute wahl und kein leder!

    FRED*

    AntwortenLöschen