2012/03/06

Paris Woman HW-2012: Yves Saint Laurent...


In Mailand waren noch nicht mal die Lichter aus, das kam aus Paris schon die nächste Eilmeldung: Stefano Pilati wird in Paris seine letzte Kollektion für Yves Saint Laurent zeigen. Richtig zu verwundern schien das niemanden, schließlich ging in den vergangenen Jahren immer wieder das Gerücht um, dass sein Stuhl wackeln würde. Warum dies allerdings so war, konnte zumindest ich immer nicht nachvollziehen. Die Fussstapfen des legendären Yves Saint Laurent sind groß, Stefano Pilati hat sie aber immer meisterlich ausgefüllt. Seine Kollektion hatten einen hohen Wiedererkennungswert, sie sahen an den Models während der Schau ebenso gut aus, wie an der Kundin später im Laden und Pilati hat einige Accessoires geschaffen, die mit dem Prädikat 'It' veredelt wurden. Nun aber ist das Geschichte und auch der Nachfolger ist schon gefunden, es ist Hedi Slimane. Der kennt sich zwar ein bisschen YSL aus, hat aber noch Frauenkollektionen gemacht. Wir werden uns überraschen lassen müssen. 
Für seine letzte Kollektion ist Stefano Pilati noch einmal in die Geschichte der Marke zurückgegangen und hat sich wohl einige der Vogue-Shots von Helmut Newton angeschaut. In den 1980 lichtete er immer wieder Models in YSL für die französische Ausgabe ab und zeigte einen starken und selbstbewußten Typ Frau. Die hoch in der Taille sitzenden Hosen und die betonten Schultern erinnern genau daran. Die Looks sind cool und sophisticated, allerdings auch nicht ganz so leicht zu verkaufen. Aber das dürfte dem Stefano dann auch schon egal sein. 






Bilder via Style.com

1 Kommentar:

  1. der große Yves war ein Meister der Farbe! Der Herr Pilati leider nicht.

    AntwortenLöschen