2012/01/12

Mode Thema Mode: Fräulein Gelbstern - Die Entstehung Der Konfektionsgrößen...


Gleich vorweg, es gibt keinen Zusammenhang zwischen 'Fräulein Gelbstern' und dem Symbol mit dem im Nationalsozialismus die jüdische Bevölkerung markiert wurde. Der Titel ist unglaublich unglücklich gewählt, dabei handelte es sich einfach um eine Methode die Vorführdamen in Kaufhäusern nach Größe zu markieren und dann zu rufen, wenn die Größe/Sternfarbe gewünscht wurde. "Bereits zu Beginn des 20. Jahrhunderts hatten Berliner Modellhäuser ihre „Vorführfräuleins“ mit bunten Sternen versehen, die erst in den 1930er Jahren durch Nummern ersetzt werden. „Fräulein Gelbstern“ hat Idealmaße, „Fräulein Blaustern“ eine Backfischfigur und „Frau von Weißstern“ fraulich-reife Formen.", so Gundula Wolter in 'Berlin Fashion. Metropole der Mode'. 
Heute Abend wird uns der Vortrag von Daniela Döring in die Welt der Konfektion entführen. Ich hoffe sehr, dass es ein interessanter und aufschlussreicher Vortrag wird.

Ort: Vortragssaal Kulturforum
Zeit: 18:00 Uhr

Und so wars: Das Problem der Größen ist schon ziemlich lange Thema, ob es sich nun um Zahlen oder Buchstaben handelt, die wenigsten Menschen sind wirklich genauso, wie es das jeweilige Kleidungsstück verlangt. Und natürlich sind auch die Kleidungsstücke meist anders als es die Größe suggeriert. Vor hundert Jahren war es nicht anders, und auch in hundert Jahren wird sich daran wohl wenig geändert haben. Solange es konfektionierte Kleidung gibt, wird versucht diese zu vereinheitlichen, einen zeitlang eben durch bunte Sterne.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen