2012/01/22

Berlin HW-2012: Barbour...


Drei Wappen der englischen Königsfamilie kann Barbour vorweisen, auch die Queen selbst trägt Barbour am Wochenende auf Balmoral und Windsor. Von Barbour fasziniert bin ich ja schon lange, nicht nur der Queen wegen. Es ist vor allem die Tradition der Marke, die ich spannend finde, und dass die Modelle trotzdem zeitgemäss sind. Lange werde ich nicht mehr drumherum kommen mir eine zu kaufen.
Auf der Bread&Butter war Barbour mit einem Stand vertreten, wo die Herrensachen präsentiert wurden. (Die Damen wurden auf der Premium gezeigt.) Die von Steve McQueen inspirierte Linie wurde genauso gezeigt, wie klassische Barbour-Modelle. Besonders interessant fand ich die Beacon Heritage Kollektion, in der klassische Designs neu interpretiert werden. Verantwortlich dafür zeichnet der japanische Designer Tokihito Yoshida.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen