2011/09/13

New York Men FS-2012: Marc By Marc Jacobs...


Der Berliner Laden von Marc by Marc Jacobs hat sich nicht sonderlich lange gehalten, schnell wurden die Klamotten wieder in das Cabinet von Q206 integriert. Letztendlich hing da vor allem bei den Männern auch nur langweiliges Zeug, uninteressante Shirts und belanglose Hosen und Jacken.
Die Kollektion selbst beinhaltet ganz klar ein paar schöne Looks, aber als Einkäufer muss man sich da wohl eher auf die Zugkraft des Markennamens verlassen, statt das Design für sich sprechen zu lassen.



Bilder via Style.com

Kommentare:

  1. "marc" ist leider nur eine geldmaschine. so eine art heidi klum
    der mode. die entwürfe sind langweilig und die qualität mehr
    als schlecht. nur das etikett macht den unterschied zu h&m.
    zum glück erkennen das mehr und mehr und legen wieder wert
    auf qualität.
    dann hat auch der abverkauf für herrn jacobs ein ende gefunden.

    ein kritischer

    FRED*

    AntwortenLöschen
  2. Fred hat es auf den Punkt gebracht, der Klamotten wirklich übel und das Ambiente war ja auch nicht wirklich einladend, sah eher nach " american apperal " aus.
    Siegmar

    AntwortenLöschen
  3. ja, geldmaschine halt. wir müssen uns dagegen wehren
    und diese inhumanen systeme boykottieren!

    FRED*

    AntwortenLöschen
  4. Aber es geht auch darum das ganze System der Mode zu verändern, zumindest können wir mit dem eigenen Einkaufsverhalten anfangen.

    AntwortenLöschen
  5. wir müssen anfangen!

    FRED*

    AntwortenLöschen
  6. Ich zumindest habe in diesem Jahr noch nichts gekauft...

    AntwortenLöschen