2011/09/19

London Woman FS-2012: Burberry Prorsum...


Immerhin 35% meiner Leser sind weiblich, also Leserinnen. Es gilt auch diese Zielgruppe zu bedenken und womit ginge dies besser als mit der Wecken von Einkaufsgelüsten. Burberry Prorsum macht es seinen Kunden, sowohl den weiblichen wie männlichen, einfach das Kleiderbudget überzustrapazieren. Man kann es schon als gelungenen Schachzug bezeichnen, dass sie noch immer die Einzigen sind, deren Sachen man direkt vom Laufsteg weg kaufen kann und dann schon im Herbst ein neues, frisches Runwaytail im Schrank hängen hat.
Ich habe mir die Sachen angeschaut und meine drei Favoriten ausgesucht. Ein günstiger Spass ist das nicht, aber Mode war ja noch nie demokratisch. Das sieht man auch an den Models, jenseits von Größe 32 und einer Körpergröße unterhalb 180 cm kann man in den gezeigten Looks nicht punkten. Mediumlängen bei Röcken, dazu noch bei solchen mit Bundfalten, sehen schnell trutschig aus. 
Und irgendwie kommt mir auch immer Prada von vor fünf Jahren in den Sinn bei den Looks. Neu ist das irgendwie alles nicht, nur eben sicherlich gut verkaufbar und fraglos an den Models auch schick.

Trenchcoat mit Perlenbesatz am Kragen
6.000 €

Kurzer Parka aus Canvas mit Häkelbesatz
2.395 €

Parka aus Raffia und Baumwolle
3.795 €

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen