2011/07/31

Weltschmerzmusik...


Das Wetter draußen passt gut zu meiner Stimmung. Es scheint als habe Petrus es nur für mich gemacht. Dauerregen seit drei Tagen, zwischendrin ein paar lichte Momente. Aber allgemein eher mies. Ich mache, was ich immer dann mache, wenn die Stimmung eh schon am Boden ist: bügeln. Problematisch dabei ist, dass es eher die grauen Gedanken noch fördert, als sie zu vertreiben. Wegbügeln lassen sie sich leider nicht so einfach wie die Falten aus den Hemden.
Rückblickend war es gar kein schlechtes Wochenende; bisschen einkaufen (sechs neue Bücher, vier Bildbände, ein Lexikon über die deutsche Romantik und ein Roman von Joseph Roth, den ich fast durchhabe), lecker bekocht werden (Dorade in der Salzkruste mit Kartoffeln und mediterranem Gemüse) und heute noch Tee mit Freunden in der tadschikischen Teestube. Zum Klagen gäbe es keinen Grund, und dennoch fühlt es sich alles grau an.


Kommentare:

  1. durchhalten!
    hoffentlich hat wetteronline recht: ab dienstag sonnenschein... ich möchte nicht schon wieder einen verregneten berlin-urlaub.... ;-)

    AntwortenLöschen
  2. ach Rene, so schlecht wars doch nicht, viel gelesen u. toll bekocht werden ist wunderbar, das Wetter wird auch wieder besser, glaube es!
    Siegmar

    AntwortenLöschen
  3. Ja, aber es kommen ja immer noch ein paar andere Faktoren hinzu, über ich hier gerade nicht geschrieben habe.

    AntwortenLöschen