2011/07/05

Paris Haute Couture HW-2011: Anne Valérie Hash...


Anne Valérie Hash zählt zum kleinen und sehr exklusiven Zirkel der Modehäuser, die sich eine Haute Couture Kollektion leisten. Gleichzeitig versteht sie es ihre Entwürfe jenseits dessen zu platzieren, was man gemeinhin unter dem Begriff erwarten würde. Man sucht bei ihr vergebens große Roben, die selbst für die Oscar's noch to much wären. Stattdessen zeigt sie eine zeitgemässe und elegante Kollektion für moderne und schnörkellose Frauen.
Raffiniert gestaltet Hash einen Overall mit Smokingelementen, der sich sanft um den Körper zu schlängeln scheint. Oder lose fallende Kleider; assymetrisch und knöchellang. Tagesoutfits findet man in der Kollektion genauso wie schlichte Abendkleider, alles zeitlos und elegant in Nude, Grau und Schwarz. Einzig ein Hauch von Mandarinensorbet streift die Modelle.
Anne Valérie Hash zeigt seit 5 Jahren in einen Metier, dass schon tausendfach totgesagt wurde. Sie ist eine würdige Nachfolgerin großer Namen wie Madame Grès oder Madeleine Vionnet, die sich mit ihrer zurückhaltenden Eleganz deutlich von ihren männlichen Mitstreitern abgrenzt und sicherlich auch keine Schwierigkeiten haben dürfte, das Herz ihrer Kundinnen höher schlagen zu lassen.




Bilder via Vogue.de

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen