2011/06/21

Versace For H&M...


Schwedisch müsste ich können, dann hätte ich sicherlich noch ein paar mehr Details aus der heutigen schwedischen Pressemitteilung (die englische Version kam erst 20 Minuten später) des schwedischen Moderiesen entnehmen können. Kryptisch konnte ich aber entziffern, dass Versace eine Kollektion macht, die ab 17. November erhältlich sein wird. Zudem wird es eine Pre-Spring Kollektion für H&M geben, diese kommt am 19. Januar des kommenden Jahres in ausgewählten Läden und Online gibt es die auch...
2008 dachte Donatella Versace übrigens noch anders über eine Kooperation mit H&M: "I respect everyone who does it. But the reason I didn't do it is because I work very hard to put the Versace line in the luxury section. I think to put the Versace line in H&M would confuse the brand." Den ganzen Artikel von damals gibt es hier. Nun aber freut sich Frau Versace sehr, und wird sind gespannt was uns erwartet.

Bild aus der Sommerkollektion 2011, via Style.com

Kommentare:

  1. ja, die brauchen alle das geld. da sagt keiner nein.
    wer kaft schon lanvin oder comme des garcons?
    mit h&m bekommen die immer etwas kleingeld
    aufs konto, damit sie ihren laden halten können.

    im ernst, auch wenn die sachen toll sind, das
    meiste kauft keiner. die fahren megaverluste ein,
    jedes jahr. und mit h&m und der dicken schwedin,
    bekommen sie wieder etwas luft und ein dickes
    konto!

    auf zu H&M. ich liebe versace!

    FRED*

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre interessant mal zu sehen, wie eine solche Kooperation die Lage der Marken wirtschaftlich beeinflusst.

    AntwortenLöschen
  3. ...und gerade Versace! Nach Giannis Tod ist die Marke tief in die roten Zahlen gerutscht (in denen Versace zuletzt auch noch steckte. Vielleicht jetzt - Dank der Schweden - nicht mehr?). Viel musste eingespart werden, s. Zweitlinie "Versus", die erst seit einigen Saisons mithilfe Wunderkind Christopher Kane wieder in neuem Glanz erstrahlt.

    AntwortenLöschen