2011/06/21

Milano Men FS-2012: D&G...


Hieß es nicht Anfang des Jahres Domenico Dolce und Stefano Gabbana wollen die Zweitlinie aufgeben, weil sie unrentabel sei? Nun, ich habe nicht damit gerechnet was von denen zu sehen und bin nun auch deswegen überrascht, weil es noch dazu wie Versace aus den frühen 1990-ern aussieht.
Bedrückte Seidencarré's und verschieden dichte Jeansstoffe sind scheinbar alles was man braucht um einen totgesagten Label wieder neues Leben einzuhauchen. Aber gleichzeitig komme ich auch nicht umhin gestehen zu müssen, dass mir gerade die langen Hosen wie im fünften Bild sehr gut gefallen. Aber mehr ist es dann auch nicht, weder die Jeansteile noch die Seidenhemden wecken in meinen Augen Begehrlichkeiten.






Bilder via GQ.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen