2011/05/24

Ein Trauriger Tag...


Nun ist es also so weit, der 'Wettiner Hof' in Bad Elster – jener Prachtbau der Bäderarchitektur – wurde entgültig abgerissen. Damit verliert die Stadt eines seiner Glanzstücke, denn auch wenn die Fassade bröckelte und Teile des Gebäudes schon lange nicht mehr stehen, kam man kaum umhin nicht staunend an dem Gebäude vorbeizufahren. Es bildete schließlich den Auftakt zu einen Gebäudeensemble welche von der Kunst des Kurens zeugt.
Touristen, meist Kurgäste, die in den letzten Jahren nach Bad Elster fehlte natürlich dieser sentimentale Blick, für sie war es nur eine Ruine. Ich hingegen empfand es immer als weltläufiges Symbol einer eher ländlichen Region. Meine Großmutter stammte aus Bad Elster und war in den 1920-er Jahren als Zimmermädchen und Haushälterin bei verschiedenen Arbeitgebern tätig. Sie selbst arbeitete nie im Wettiner Hof, aber für ihre Geschichten von Schauspielerinnen und Medizinalrats-Gattinnen bildete dieses Haus in meiner Phantasie die prächtige Kulisse.


Die Freie Presse hat nun den Abriss des Hauses in einem Artikel beschrieben und geht gleichzeitig auf seine Geschichte ein. Pläne für einen Neubau gibt es auch schon, allerdings ist es fraglich wann die Umsetzung wirklich losgeht. In den letzten Jahrzehnten gab es immer wieder ambitionierte Pläne, umgesetzt wurde keiner. Nur eben der Abriss wurde in die Tat umgesetzt, leider!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen