2011/04/26

Royal Wedding: Prince William...


Noch dreimal Schlafen dann wird in London die Jahrhunderthochzeit - Laut RTL zumindest, die ARD spricht nur von der Hochzeit des Jahrzehnts. - stattfinden. Alle Fernsehsender haben natürlich vor allem ein Thema, was wird die Braut tragen. Und auch ich komme nicht umhin schon voller Vorfreude diesem Event entgegenzusehen. Doch statt mich nun Spekulationen hinzugeben und zu mutmaßen von wem das Kleid sein wird, geht es hier heute um die Kleidung des Bräutigams und letztendlich auch die des späteren Königs von England.
William Wales hat viele militärische Titel inne. Seit Februar ist er Oberst der Irish Guardes, einem der Leibregimenter seiner Großmutter Queen Elizabeth II. Es ist nicht unwahrscheinlich, dass er in dieser Uniform vorm Traualtar stehen wird. Wahrscheinlicher ist allerdings, dass er in einer Marineuniform heiraten wird. Sowohl sein Vater Charles als auch sein Großvater Philip Mountbatten heirateten darin. Das dunkle Blau mit den goldenen Knöpfen und Posamenten wäre eine schönere Wahl als das Grau der Irish Guardes.



Welche Wahl er auch treffen mag, und schließlich steht auch noch die Uniform des Heeres zur Debatte, schneidig wird er auf jeden Fall aussehen. Worin wir hingegen William nicht sehen werden, dafür aber alle anderen männliche Gäste in der Westminster Abbey sofern diese keine militärischen Grad haben, ist ein klassischer Morning Coat oder auch Cutaway genannt. Vom Gehrock unterscheidet sich dieser durch die abgerundeten Ecken. Dieses Kleidungsstück trug Charles als er 2005 Camilla heiratete, damals sogar in zwei unterschiedlichen Grautönen; einer fürs Standesamt und einer für die kirchliche Einsegnung.
Doch auch ein zweites Kleidungsstück wäre nicht weniger passend, nämlich der Stresemann. Diese mittellange Jacke wird wie der Cut zu einer schwarz-grau gestreiften Hose getragen und dazu wird eine heller graue Weste kombiniert. Diese nach dem deutschen Reichskanzler Gustav Stresemann benannte Jackenform ist etwas weniger formell, vor allem aber weniger aristokratisch als der Cut. Wahrscheinlich deshalb wird James Cameron laut aktuellen Stand darin erscheinen, aber sicher ist das noch nicht.



Letztendlich ist aber die Kleidungsfrage für Männer bei einer königlichen Hochzeit weit weniger schwierig als man es erwarten würde, viel Auswahl gibt es nicht. Spannender wird also die Kleiderwahl der weiblichen Gäste sein. Da die Hochzeit am Vormittag stattfindet, werden keine Abendkleider zu sehen sein, sondern hoffentlich viele wundervolle Hüte und Ensembles in Bonbonfarben.

Bilder von hier, hier, hier, hier und hier

Nachtrag: Die formelle und richtige Kleidung zur Hochzeit für Männer wurde hier nur kurz angerissen, bei Silvea hingegen wird das Thema und die Geschichte hinter dem Morning Coat ausgiebiger behandelt. Es lohnt sich dies zu lesen! Leider kam der dortige Post erst am Freitag, also drei Tage zu spät um diesem Post hier positiv zu beeinflußen.

Kommentare:

  1. der sieht nie gut aus. egal, was er trägt. kam er nicht mal
    als raubkatze verkleidet auf eine party? sicher ist er ein
    netter kerl, aber heiraten würde ich ihn nicht. dass der
    bruder wesentlich besser aussieht, wissen wir alle. aber
    ehrlich gesagt, verfolge ich seit vielen jahren den vater.
    unglaublich gut angezogen ist er. alles sitzt und passt
    und er sieht gut aus.
    der bräutigam allerdings sieht jetzt schon aus, wie sein
    grossvater.
    das paar ist nett, aber glamour haben sie nicht.
    wegen den beiden muss man die gala nicht kaufen. ich
    finde die beiden so spannend wie meine nachbarn
    ich bin froh, dass ich nicht auf diese hochzeit gehen muss.

    noch zum thema camila. ich finde, die hat sich ganz gut
    gemacht die letzten jahre. im stern war ein böses foto
    mit ihr und eine pferd. ich finde das image, was man von
    ihr zeichnet, wird ihr nicht gerecht. herbe frauen haben
    durchaus einen gewissen charme.
    was sie wohl trägt?

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde dein Urteil William gegenüber etwas hart, stimme aber zumindest in dem Punkt zu, dass er nun keine Granate ist. Sein Prinzenstatus trägt macht ihn aber fraglos sexy.

    Charles wird morgen Thema sein. Und ja, ich finde auch dass er wirklich Klasse und Stil hat. Camilla finde ich auch immer wieder einen Hingucker, seit der Verlobung hat sie sich unheimlich gewandelt und ist sehr elegant. Allein schon ihre beiden 'Brautkleider' waren ein Top. Ich glaube auch, dass sie diesmal wieder sehr positiv zwischen den ganzen 'Sorbets' herausstechen wird.

    AntwortenLöschen
  3. das stimmt. ich habe ja generell nichts gegen william. leider ging
    bei ihm mit den jahren, was das aussehen angeht, etwas schief.
    irgendwie sieht er zu früh aus, wie der hässliche teil der familie,
    wie zum beispiel die unglaubliche prinzessin anne.
    er wirkt immer, als wäre er im falschen körper und so ist er auch
    angezogen. wie ein 14 jähriger hat er oft hemden an, deren kragen
    viel zu gross ist, oder er trägt saccos mit riesenschultern. und ich
    meine, bei dem geld, das die oma hat, sollte ein anständiges sacco schon drin sein. er wirkt in der kleiderwahl meist nicht authentisch
    und die kombination ist meist zwischen royal-spiessig und irgendwie "ich will auch noch jugendlich" sein.
    ein anderes kaliber ist da der mann von mette-marit. das ist ein
    ganz anders format, oder der sohn der schweden, der immer toll
    aussieht. (wen der wohl mal heiratet?)
    irgendwie tut mir der william leid. ich weiss nicht, ob der sich in der
    sache wohlfühlt. ich glaube, der kleine hat mehr spass. den geht
    das alles nichts an und der macht was er will. william wird eher in
    etwas reingepresst. und ob er diese frau wirklich heiraten will ist
    auch eine sache für sich.
    ganz zu schweigen, dass der arme kaum noch haare auf dem kopf
    hat, das sind eher federn.

    AntwortenLöschen
  4. "Er lacht gerne, am lautesten über seinen eigenen Witze.", so Rolf Seelmann-Eggebert. Etwas altbacken auszusehen liegt aber in der Familie, vielleicht wächst William einfach rein. Ich würde nicht so hart mit ihm ins Gericht gehen. Und Catherine ist nun auch kein Feger, die passen ganz gut zusammen.
    Das mit den Haaren ist nun tragisch, weil das nun wirklich unsexy ist. Dagegen sind die Ohren von Charles viel sympathischer. Kameraeinstellung von oben sollten bei der Hochzeit wahrscheinlich vermieden werden.

    AntwortenLöschen