2011/03/27

Blogempfehlung: Definitely Golden...


In den vergangenen beiden Wochen hatte man das Vergnügen bei Lesmads* Beiträge unterschiedlicher Bloggerinnen lesen zu dürfen. Ziel des Ganzen ist die Suche nach einer Mitstreiterin für Jessica Weiß. Die Beiträge waren so spannend wie selten auf diesem Blog, viele hoben sich aber nicht sonderlich ab. Es waren nette Beiträge von jungen Frauen über die üblichen Themen; Einkaufen und Alexa Chung. Wirklicher Tiefgang war selten zu finden, Herausragendes so gut wie gar nicht.
Und dann kam der vergangene Freitag und die Beiträge von Marzene Czyzewski. Es ging los mit Balenciaga, was nicht sonderlich verwundert, schließlich himmeln viele Modeblogs das Label an. Doch Marzena nimmt das Thema nur als Aufhänger, beschreibt anhand der Kollektion warum Modekritik eine längere Auseinandersetzung braucht. Ok, ich war gespannt wie es weitergeht. Ihr zweiter Post thematisierte die Rolle von Marken als Zeichen von Zugehörigkeit anhand von Rick Owens und Apple. Nach einem kurzen persönlichen Ausflug in den eigenen Kleiderschrank und ins Zeitschriftenregal kam das Große Finale, ein Post über männliche Einflüsse in der Frauenmode.
Ihre Beiträge waren mit Abstand das Beste was es in den vergangenen Monaten auf Lesmads zu lesen gab. Wirklich gut recherchierte Artikel über Trends, theoretische Themen und ein bisschen Persönliches.
Aufgrund dieser Artikel habe ich mir ihren Blog 'Definitly Golden' näher angeschaut. Im ersten Moment ist es ein Inspirationsblog, sie zeigt nette Bilder und schreibt kurze Texte dazu. Auf den zweiten Blick erkennt man den persönlichen Stil der Autorin, und das Wort 'geschmackvoll' beschreibt es sehr treffend. Ihre Bilder sind gut kuratiert, es macht Spass sich länger auf dem Blog aufzuhalten.
Man kann Marzena nur wünschen, dass sie festes Mitglied bei Lesmads wird. Es würde viel Spass machen ihre ausführlichen und sehr guten Texte zu lesen und an ihren Gedanken teilzuhaben. Es heißt also Daumen drücken!

* www.lesmads.de

Kommentare:

  1. ... Sie schreibt wirklich gut und mit der nötigen Distanz und Überblick, das gefällt. Kritische Artikel die sich mit Markenhypes bescäftigen kann es gar nicht genug geben, zumal in sämtlichen Blogs diesem ja hemmungslos und in der Regel recht unkritisch gehuldigt wird. "Ich bin einzigartig, so wie ihr". Damit fasst sie genau das Problem in einem Satz zusammen. Es geht um Individualität? Aber bitte nicht zuviel, in Schubladen ist es dann doch gemütlicher und bequemer als echte Individualität zu leben. Man muss sich doch immer wieder selbstkritisch fragen, ob man nicht doch hin und wieder fremdbestimmt konsumiert und einem nur etwas gefällt, weil es halt so ist in meiner zugehörigen Lebenswelt.

    AntwortenLöschen
  2. Es wäre zu wünschen, dass sie eine breite Öffentlichkeit für ihre Texte bekommt. Gleichzeitig ist zu hoffen, dass das Korsett bei Lesmads nicht zu eng für ihre freien und nicht unbedingt kommerzkompatiblen Gedanken ist.

    AntwortenLöschen
  3. Das geht runter wie Öl, René :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich stimme dir zu, dass Marzena ihre Sache von allen am besten gemacht hat und vor allem hat sie alles in den Berichten selbst gedacht und geschrieben. Ich denke aber dennoch, dass so eine junge Frau auch nicht das ist, was LesMads als Marktführer dringend bräuchte. Da gehört glaube ich ein Mann hin, der gut denken und schreiben kann, und vom Fach ist ...der diese Girlietruppe der Schreiber und Leser mit ordentlich Denkstoff aufmischt. Was nun den Blogtip anbelangt: Dafür würde ich nie Zeit verwenden, in so einem Blog mit Romantik- und Stilbildchen, die ohne große Gedanken veröffentlicht werden, regelmäßig zu stöbern. Man hat ja zeitweise nicht mal regelmäßig Zeit in thematisch sehr gute und originären Blogs wie deinen reinzulesen. Fazit: Schade um die Zeit für definiteley golden .... sowas macht einen weder schlauer noch geschmackvoller noch (mich) glücklicher ....

    Bin gespannt, wie sich Jessie bzw. ihr Chef entscheiden werden. Mein Highlight waren ja die pikierten Kommentare bei dem mutigen Post der Hello Kitty Fun Pasta ....

    AntwortenLöschen
  5. @daisydora: Ich glaube, dass es wirklich Geschmackssache ist welcher Typ als Verstärkung bei Les mads einsteigen sollte.
    Mann oder Frau, Alter, Ansichten und Schreibstil wären wohl nur einige Kriterien bei denen jeder so seine Vorzüge hat.
    Was mir persönlich dazu einfällt ist, dass es anscheinend nicht viele männliche Bewerber gegeben hat.

    In Sachen Blog: Ich denke, dass es unterschiedliche Gründe gibt einen Blog zu starten oder zu besuchen.
    Ich habe mit defnintely golden angefangen, um mich mit Ästhetik und Mode auseinanderzusetzen. Nicht von der Hand zu weisen ist, dass beide Themen stark mit dem Visuellen verbunden sind. Jedenfalls bietet mir die tägliche Auseinandersetzung mit Photos und Bildern die Möglichkeit nicht nur mein Auge zu schulen, sondern auch "ein paar" Menschen eine Quelle der Inspiration zu liefern.

    Übrigens würde ich mich wirklich freuen, wenn die Bildauswahl so einfach und beliebig wäre. Das würde einiges an Zeitersparnis bedeuten.
    Wenn es Deinen Geschmack nicht trifft, dann ist das völlig in Ordnung. Man sieht an Deinem Blog, dass Du ja mehr Wert auf Text als Bild legst.
    Die Daseinsberechtigung von anderen Blogs, die ihr Hauptmerkmal auf den optischen Teil legen, ist jedoch unbestreitbar vorhanden.
    Es soll auch Ausstellungen geben wo nur Photos oder Bilder an der Wand hängen.

    AntwortenLöschen