2011/02/10

Brauchen Und Wollen FS-2011: Yellow...


Los geht's mit Gelb. Für die meisten Menschen ist dies wohl die abwegigste aller Fragen. Gelb schein mehr Antipathie auszulösen als andere Farben. Dabei ist die Farbe gerade in Kombination mit Weiß und Grau traumhaft schön, gerade wenn es sich um einen warmen Gelbton handelt. Aufpassen sollte man aber bei der Kombination mit Schwarz, stattdessen lieber zu Navy oder Anthrazit greifen.
Für die ganz Mutigen hat Giambattista Valli eine wunderschönes Ensemble. Für alle Anderen habe ich ein paar Ideen, wie man jedes schlichte Outfit mit kleinen Highlights auffrischen kann.


Es sieht irgendwie aus wie der Kopf von Donald Duck oder einem seiner Verwandten, ist aber eine Mütze mit mehr oder weniger praktischem Sonnenbrillenhalter von Stella McCartney. Subtil ist das nicht, und vielleicht auch nur bedingt schön. Es hilft aber um an einem Standtag keinen Sonnenstich zu bekommen.


Die Clutch von Marc Jacobs zeigt wie wundervoll sich Gelbtöne mit Beige kombinieren lässt.


Man muss nicht unbedingt Anna Dello Russo sein um die Pelzstolen von Prada zu tragen, ein schlichtes schwarze Kleid bekommt so Glamour, zum Beispiel das Outfit von Giambattista Valli von FS-2009.


Navy und Weiß, also die klassischen maritimen Farbe, lassen sich wunderbar mit den Fendi Sandalen auffrischen.


Die schmale, gelbe Lederpaspel in Gelb macht aus der klassischen Tasche von Bally einen Hingucker.

Und wem das alles zuviel ist, der kann meine Gelb-Tipps einfach mit Füßen treten und drüber laufen. Am besten geht das mit den flachen Sandalen mit gelber Sohle von Jil Sander.

Mehr gelbe Accessoires gibt es bei Style.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen