2011/02/11

Brauchen Und Wollen FS-2011: Purple...


Purple finde ich immer ein bisschen schwierig. Es muss schon ein Top Material sein, sonst sieht es schnell nach Wühltisch aus. Die Farbe wird zu oft missbraucht, schlimmstenfalls für schlechte Abiballkleider und Übergrößenmode.
Das asymmetrische Satinkleid von Marc Jacobs ist keines von beiden. Im Gegenteil, es ist ziemlich schick. Natürlich sind die hier aufgelisteten Accessoire nicht geeignet um das Kleid zu komplettiere, eher um schlichte Basics zu verschönern. Auch untereinander sollten die Sachen bitte nur bedingt zusammengestellt werden.


Die Peeptoes von Brian Atwood sehen aus, als könnte Frau damit den Tag perfekt überstehen. Sie haben ein kleines, verstecktes Plateau und eine nicht zu schmalen Absatz. Sie eignen sich also sicherlich auch für mit gepflasterte Straßen.


Eine mit Rochenhaut bezogene Clutch ist schon der Gipfel des Schick, der Verschluß aus Bergkristall setz dem aber noch eins drauf. Marchesa ist nicht ohne Grund ein Label für den ganz großen Auftritt.


Ein Collier aus Blüten und Bändern von Christian Dior, Marie-Antoinette und Madame de Pompadour wären ideale Kundinnen dafür gewesen. Zu einem schlichten marineblauen Pullover, am besten aus dem Schrank des Lovers geklaut, kommt es meiner Meinung nach am besten zur Geltung. Bloss nicht zu romantisch stylen!


Tasche von Tila March.


Nochmal Rochenhaut, diesmal in Gelbgold als Armreif. Das Design von Kara Ross.

Und wer noch nicht genu hat, findet hier mehr Accessoires in Purple

1 Kommentar:

  1. herrje:

    http://www.zeitgeschmack.com/2011/02/christopher-kane-cruise-collection-2011.html#comment-form

    (die gelöschten Kommentare sind vom Fox)

    AntwortenLöschen