2010/11/16

Ledernes An Den Füssen...


Ein Engländer würde nicht in Stiefeln eine Kirche betreten, ein Deutscher hat keine Probleme damit. Das war zumindest in 16. Jahrhundert so, und heute stellt sich das Problem nicht mehr, weil zum einem weniger oft in die Kirche gegangen wird und zum anderen auch das Tragen von Stiefeln nur noch selten der Fall ist. Stiefel waren über Jahrhunderte hinweg immer dann unentbehrlich, wenn sich die Unterschenkel an Pferden rieben und man aus diversen Gründen nicht ohne diesen vierbeinigen Untersatz auskommen konnte.
Heutzutage sind wir selten mit Gaul unterwegs und tragen dieses Schuhwerk aus modischen Gründen. Ich selbst liebäugle noch immer mit dem Modell von Luis Trenker (erstes Bild), auch wenn die unten stehenden von Neil Barrett eher zu meinem Lebensstil passen würden.

Bilder von hier und hier

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen