2010/08/24

Details...


Ich fange mal damit an was ich an dem Anzug und dem ganzen Look mag: Die kleinen roten Knöpflöcher gefallen mir.
Und nun zu den Sachen die mir alle nicht gefallen, und das sind einige mehr. Mir gefällt der Haifischkragen des Hemdes nicht zum Gesicht des Mannes. Ich finde den Krawattenknoten zu klein um Verhältnis zur Breite der Krawatte, und das kleine Muster ist wieder eine andere Geschichte. Das Revers des Anzugs ist zu breit und die Ecken sitzen fast auf der Schulter, komisch! Dann mag ich die beiden Ringe nicht, zusammen mit der Uhr ist das echt zu viel...
Es kann sein, dass ich total falsch liege mit meiner Meinung. Ich lasse mich gerne eines besseren belehren!

Bild entdeckt bei The Sartorialist

Kommentare:

  1. ...würde er die Krawatte ausziehen, das Hemd öffnen und uns seine wahrscheinlich ordinäre aber umfangreiche Tatowierung zeigen, bekommen auch die Uhr und die Ringe die passende Authentizität und der Türstehertyp wäre auch in dem nicht optimal sitzenden Anzug auf seine Art sogar erotisch ... kann man sich in Frankfurt vorstellen

    AntwortenLöschen
  2. naja, genau weil eben alles nicht ganz so perfekt ist wie es die tradition verlangt sieht das ganze doch gekonnt unkonventuionell aus, es funktioniert. eine klassische kombination aber jung interpretiert, was zu dem schicken mann sehr gut passt.

    AntwortenLöschen
  3. neee... zuviel bling-bling...

    warum bloggst du das bild eigentlich, wenn du es gar nicht mal so arg toll findest?! nur so 'ne frage...
    im übrigen war der sartorialist auch schon mal besser...

    AntwortenLöschen
  4. es geht nicht darum den jungen mann vorzuführen oder kritik an der auswahl von scott schumann zu üben. es geht darum allgemeine stilfragen zu klären und darum sachen darzustellen die vielleicht eine diskussion anregen. vielleicht hab ich ja einen falschen blick darauf und es liegt etwas spannendes im bild, das ich aber nicht sehe?

    ich möchte auch nicht einfach kommentarlos re-bloggen, oder es mit einem einfach 'gefällt mir nicht' abtun. deshalb schreibe ich auch recht detiailliert was ich warum nicht mag.

    AntwortenLöschen
  5. Man hat immer die Freihet, etwas nicht so schön zu finden, das an sich absolut in ordnung ist... aber, REné, andere Frage: Wenn du da einen so strengen Blick draufwirfst, musst du doch schluchzend durch Berlin laufen ;-)

    Wenn man auf die Details guckt, mag das was dir aufgefallen ist, seine Berechtigung haben...aber beim Ballett empfiehlt es sich auch, nicht nur auf die Streckung des Rists zu achten....

    AntwortenLöschen
  6. der schmuck ist mir auch eindeutig zu viel. das so hoch angesetzte revers finde ich allerdings nicht schlecht... insgesamt sehe ich zu viele "exzentrische" details, wodurch das outfit meiner ansicht zu forciert wirkt...
    p.s. warst du heute zufällig im cos am kudamm?

    AntwortenLöschen
  7. Ja, war ich. Du scheinbar dann auch?

    AntwortenLöschen
  8. ja, ich war mir aber nicht sicher ob du es warst und hab dich daher nicht angesprochen...

    AntwortenLöschen
  9. oh nein, ich hätte dich echt gerne kennengelernt

    AntwortenLöschen
  10. ich bin noch einige tage in berlin... holen wir nach!

    AntwortenLöschen
  11. nummer steht im impressum und kaffee geht bei mir immer

    AntwortenLöschen
  12. er ist einfach heiß, von daher hat er schon mal mehr freiheiten als so manch anderer..gut, der teufel steckt hier halt nicht im detail, aber im allgemeinen ist das ein ordentliches outfit. schmuck sollte man tragen soviel man will und wann man will. es muss ja nicht jeder aussehen, wie aus der p&c werbung.

    AntwortenLöschen