2010/08/10

Alte Meister In Berlin...


Ganz unvermittelt stand ich plötzlich vor Caravaggio's 'Amor als Sieger'. Ich war schon sehr erstaunt, ich hätte wirklich nicht erwartet das Bild in Berlin anzutreffen. Aber warum eigentlich auch nicht? Die Gemäldegalerie 'Alte Meister' hat mich an diesem Nachmittag schon mehrfach überrascht.
Das eigentliche Ziel am vergangenen Sonntag Nachmittag war die Ausstellung 'Gefühl ist Privatsache' im Kulturforum am Potsdamer Platz. Ich war nur semiinteressiert, bin eigentlich hingegangen, weil die Sachen nun noch bis zum kommenden Wochenende zu sehen sein werden. Aber dann fand ich die Grafiken von den Vertretern der neuen Sachlichkeit und des Verismus doch sehr spannend. Otto Dix, Conrad Felixmüller und viele andere Künstler und deren Sicht auf die Zeit der Weimarer Republik zwischen Gesellschaftskritik und Landschaftsszenerien ergaben eine interessante Mischung.

Lucas van Valckenborch: Der Winter (1595)

Ich habe nun aber mal meine Jahreskarte und der Nachmittag war jung. Ich also ganz unbedarft rein in die 'Alten Meister' und dann kam der Schock. Ich stand in einer ewig langen, an ein Kirchenschiff erinnernden Halle und war erstmal sprachlos bei der Größe des Raumes. Wie groß ist bitte das Kulturforum?
Rechts und links gehen die Ausstellungsräume ab. Links befindet sich alles was nördlich der Alpen enstand und rechts die Italiener, Spanier und Franzosen. Es war mir sofort klar, dass nicht alles geht. Ich entschied mich für Portraits und durchstreifte so die Räume.

Thomas Gainsborough: John Wilkinson (um 1775)

1 Kommentar:

  1. Als ich auch noch ne Jahreskarte hatte, hab ich ganz gern meine Zeit in der Gemäldegalerie totgeschlagen.

    AntwortenLöschen