2010/06/30

Modewahnsinn...


Das Männermodekasperltheater ist beendet und ich kann mich wieder dem "Tagesgeschäft" widmen. In den vergangenen Tagen hatte ich ein paar Posts zu den Sachen die in Paris und Mailand über den Laufsteg gejagt wurden hochgestellt und bin mir nun wieder ganz sicher, dass ich weiß was ich mag und was ich nicht mag.
Zu meinen Favoriten gehört wieder eher alles Italienische. Klassische Jackets und Bundfaltenhosen sind genau mein Fall, natürlich werde ich auch mal sehen in wie weit ich mich mit den Zweireihern anfreunden kann. Lieblingskollektionen sind Ermenegildo Zegna und Salvatore Ferragamo.
Aber auch in Paris gab es viel Schönes. Junya Watanabe zum Beispiel, oder auch einige Teile bei YSL. Allerdings gab es an der Seine auch viele Merwürdigkeiten. Ich bin gespannt wer sich in den Geisterröcken von Comme des Garçon auf die Straße traut. Oder mit denn Sachen von Rick Owens?
Aber nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird und am Ende wird es von allem abgemilderte Retailversionen geben.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen