2010/05/14

Chanel Cruise 2010...


Nach Miami und Venedig haben die Damen und Herren bei Chanel sich diemal St.Tropez ausgesucht um die neue Cruise Collection zu präsentieren. Die kleine, und nicht weniger feine, Zwischenkollektion zählt zu den Umsatzbringern bei Chanel. Dieser Umstand, und natürlich der das sich Sommermode bei Sonnenschein besser präsentieren lässt, führt dazu, dass die früher eher unbeachteten Nebenlinien immer mehr an Interesse gewinnen und den Kundinnen gerne was geboten wird.
Die vorgeführten Teile sind wie schon im letzten Jahr eng mit dem Ort der Präsentation verbunden. Wir sehen eine Armada von jungen Frauen die allesamt Schwestern von Brigitte Bardot sein könnten. Die Kollektion beinhaltet Hotpants, Hippiekleider und Gladiatorensandalen, alles was man für entspannte Tage am Meer (oder auf einem Kreuzfahrtschiff in der Karibik) gut tragen kann. Als Materialien werden bedruckte Seidenchiffons, typische Chaneltweeds und vor allem sandfarbenes Leder. Letzteres um daraus sogar eines der typischen Jäckchen zu machen.
Die Kollektion sticht weniger durch Kreativität hervor, die Zitate sind dafür fast zu platt, dennoch ist alles schön anzuschauen und sicherlich auch gut zu verkaufen.






Bilder von vogue.de

Kommentare:

  1. Der Karl scheint seine ganze kreative Energie an Fendi zu verschwenden.

    AntwortenLöschen
  2. Fand ich gut. Nicht gekünzelt, einfach frech und leicht.

    AntwortenLöschen