2012/02/21

London Woman HW-2012: Burberry Prorsum...


Den Livestream der Burberry Prorsum Show habe ich verpasst, aber gleich als ich Zuhause war habe ich mir die Show angeschaut. Wieder wurde das Zelt im Londoner Hyde aufgestellt, und natürlich war es bis auf den letzten Platz vollgepackt. 
Die Kollektion war ich meinen Augen jetzt weniger überraschend, sie setzte fort, was man schon für den Sommer hat sehen können. Die Röcke waren überknielang, mal füllig und mal schmal. Die schönsten Modelle haben Volants am Vorderteil, die unvorteilhafteren eine Art Schößchen, welches die Hüften recht breit machen. Insgesamt steht die Taille im Zentrum und wird bei langen Jacken durch Schleifengürtel betont. 
Den Fokus legt Christopher Bailey auf die Jacken, mit denen lässt sich das meiste Geld machen. Kaum ein Look der nicht daraufhin zugeschnitten war. Kurze Bomberjacken, Reitjacken mit Schößchen, Wachsjacken mit aufgesetzten Taschen und knielange Mäntel mit Schalkragen zeigt Bailey. Daneben gehen die anderen Teile fast etwas unter. Kaum Kleider, nur ein herausragendes Blusenmodell und ein paar Shirts werden zu einer handvoll Röcken gezeigt, die dafür in unterschiedlichen Farben aufgemacht sind. Die Frage ist ob das reicht, andererseits ist eine klare Aussage. 
Wie immer kann man die meisten Jacken gleich bestellen und hat sie dann kurz nach Ostern schon am Garderobenhaken hängen. Ich habe mal meine fünf Favoriten ausgesucht...

Wollmantel mit Karomuster - 4.395 €
Kurze Bomberjacke aus Seide - 1.495 €
Reitjacke aus Baumwolle - 1.995 €
Jacke aus gewachster Baumwolle - 2.195 € 
Mantel aus abgestepptem Samt - 2.795 €

Kommentare:

  1. wirklich alles toll, die Preise bei Burberry sind in keinster weise mehr akzetabel.
    Siegmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die drehen da langsam wirklich vollkommen am Rad. Allein die Barbour-Kopie für knapp 2.200 ist der Hammer.

      Löschen