2011/02/15

Cinema For Peace 2011...


Die 'Cinema for Peace' Gala wird auch gerne als 'The Oscars with brain' bezeichnet. Und nicht nur deswegen ist es das eigentliche gesellschaftliche Highlight der Berlinale. Das Konzerthaus am Gendarmenmarkt rollt Jahr für Jahr den roten Teppich aus und die schönsten Frauen erklimmen die zahlreichen Stufen zum Festsaal.
Es ist nun schon fast Tradition, dass ich am roten Teppich stehe und natürlich auch versuche den einen oder anderen Star vor die Linse zu bekommen. Fast hätte es auch wirklich geklappt, Barbara Meier hat sogar für mich posiert. Doch leider hatte just in dem Moment die Kamera keine Lust; das zickige Ding. Stattdessen gibt es aber ein paar andere mehr oder weniger wichtige Persönlichkeiten. Vor allem bei den wirklich interessanten Celebrity's war ich einfach zu langsam. Boris Becker huschte eben so schnell vorbei wie Sabine Christiansen. Von Sean Penn reden wir lieber erst gar nicht.
Hier aber meine Ausbeute:

German-Kleinigkeit Mia Florentine Weiss trug das 'alte' Kleid von Kaviar Gauche auf. Dieses führte sie schon mal beim deutschen Filmball 2007 aus, aber im Sinne der Nachhaltigkeit ist das vertretbar. (Achso, Bai Ling hatte es auch schon mal an... 2007 bei Cinema For Peace)

Fati Akin kam mit Pheline Roggan.

Esther Schweins posiert fürs Publikum und gab fleissig Autogramme.

'Mondmann' Buzz Aldrin kann man in der Mitte des Bildes entdecken.

Eine unbekannte Schöne setzt auf optische Reize. Der Lidschatten hatte übrigens die Farbe des Kleides...

Anna Loos und Jan-Josef Liefers nahmen sich ebenfalls viel Zeit für das Publikum hinter den Absperrungen.

Und last but no least Jens Lehmann.

Ja, das waren die brauchbareren Bilder. Der Rest war verwackelt, falsch belichtet oder auch einfach nur blöd. Und manchen Damen möchte ich hier auch ganz einfach keine Plattform bieten.
Eins ist ja sicher, im nächsten Jahr gibt es ja wieder eine Gala und vielleicht bin ich auch wieder dabei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen