2011/02/19

Auf Und Davon: Budapest...


Seit Wochen freue ich mich auf meinen Trip nach Budapest, heute ist endlich soweit. Die Wahl war schnell getroffen und Budapest eigentlich von Anfang Favorit unter den Städten die sich für eine kurze Städtereise eignen. Abgestiegen wird übrigens im Atrium Fashion Hotel. Nicht ganz ohne Ironie wurde dieses unter vielen Mitbewerbern ausgesucht.
Neben ganz viel Kultur und natürlich den obligatorischen Besichtigungen und Stadtrundfahrten, freue ich mich besonders auf zwei Sachen, die Kaffeehäuser und den schon ganz fest geplanten Besuch im Gellért-Heilbad. Ersteres habe ich schon an Wien geliebt, Budapest wird dem sicherlich in nichts nachstehen. Und der fest eingeplante Aufenthalt im Gellért wird mir, dem Wellness- und Spakultverweigerer auch mal ganz gut tun.
In den kommenden Tagen wird natürlich trotzdem immer wieder gepostet, wenn auch eher nicht aus Budapest. Ich habe für die Tage Posts vorbereitet, besonders am Montag lohnt es sich mal vorbeizuschauen!
Wenn ich wieder zurück bin, gibt es viele Bilder und vielleicht habe ich auch Spannendes entdecken können. Eigentlich bin ich mir sicher, dass dies der Fall sein wird!

Kommentare:

  1. Budapest kenne ich nur von Aufenthalten vor 1989. Nun ist es angeblich die Stadt mit der höchsten Selbstmordrate in Europa. Jó utazást!

    AntwortenLöschen
  2. war ich über weihnachten. geh unbedingt in die doblo wine bar. gellert ist leicht überschätzt. ansonsten noch unbedingt cafe new york.. viel spaß!!!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Anna,

    ich habe genau dem umgekehrten Eindruck, Gellért war großartig und Café New York überschätzt. Posts kommen aber zu beiden noch. In der Bar waren wir leider nicht.

    R.

    AntwortenLöschen