2011/01/20

Berlin Woman HW-2011: Lala Berlin...


Lala Berlin präsentierte gestern im Zelt auf dem Bebelplatz. Brechend voll war es wieder und das auch zurecht, die gezeigten Looks waren modern und stimmig. Bevor es jedoch anfangen konnte, hieß es für die Fotografen erstmal möglichst viele und möglichst uninteressante Bilder von Boris Becker und seiner Frau zu machen. Völlig übertrieben, die sehen doch eh immer gleich aus. Gegen über von den beiden waren dann die deutschen Damen aus Film und Fernsehen wie Perlen aufgereiht. Alle hübsch anzuschauen und natürlich in Lala Berlin gekleidet. Und Shermine Sharivar saß da auch rum, allerdings kann ihr auch der allerschönste Pullover nicht helfen den 'Pommesbudengeruch' abzustreifen.
Dann ging irgendwann das Licht aus und die Musik an. Lala Berlin wird immer eleganter und das rockige wird gekonnt und dosiert zum Einsatz gebracht. Neben den immer tollen Strickteilen, gab es wieder viele Prints. Wolfsköpfe zum einen, aber auch gespiegelte Muster. Proenza Schouler, Dries van Noten und Alexander McQueen kommen einen in den Sinn, aber sie werden eher zitiert und als Inspiration benutzt statt nur kopiert zu werden.
Farbe war auch zu finden. Ein Sonnengelb sowie leuchtendes und gedecktes Grün stechen heraus, und werden zu gedeckten Tönen kombiniert. Natürlich gab es aber auch viel grauen und schwarzen Strick.
Lala Berlin wird ganz klar immer besser und ist in meinen Augen fraglos eines der Berliner Highlights. Es wird aber auch Zeit sich international zu positionieren, es wird Zeit für die nächste Stufe.







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen