2010/09/26

Milano Woman FS-2011: Jil Sander...


Was Raf Simons macht ist Magie. Er zaubert immer wieder die wunderbarsten Kollektion aus dem Hut einfach in dem alles auf Null fährt und genau das zu erfinden scheint, was man in all dem Überfluss zu vergessen haben scheint.
Wie schon bei der Herrenkollektion im Juli durchzieht er nun auch seine Damen mit starken Farben und wilden Kontrasten. Pink, Orange und Grün werden zusammengesetzt und verschmelzen zu einer starken Einheit. Ruhe bringen dann schlichte Shirts mit Rundhals.
Auch bei den Schnitten ist Simons radikal einfach. Sportwearelemente sind neben gelegten Falten das einzige Dekor. Alles andere entsteht aus der Schlichtheit heraus, natürlich entstehende Falten werden zum Schmuck.
Herausragend sind die bodenlangen Röcke die eben nicht nur für Abendmode eingesetzt werden, sondern durchaus auch für den Tag. Es ist abwegig, es scheint nicht in unsere Zeit zu passen. Modern ist es aber auf jeden Fall!







Bilder von Style.com und Vogue.com

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen