2010/08/01

Berliner Senat Vs. 140 Bäume...


Die Berliner Senatsverwaltung hat sich ein neues Opfer gesucht, sie kriegen es zwar kaum hin ihr Schloß irgendwo auf die Beine zu stellen und von den Schlaglöchern ganz zu schweigen, aber nun haben sie 6 Mio. Euro übrig und möchten 140 Kugelahorne auf dem Gendarmenmarkt fällen.
In den 80-er Jahren bekam der Gendarmenmarkt sein Gesicht und zählt zweifellos zu den schönsten Plätzen der Stadt. Nun ist alles falsch, von den Bäumen bis hin zu den Stufen an den Ecken des Platzes, und alles soll besser werden. Angeblich hat der Platz keinen Reiz, er läd nicht zum Verweilen ein. Komisch, immer wenn ich dort bin, tummeln sich Berliner und Touristen auf den Bänken und in den Café's. Aber wenn man sich etwas in den Kopf gesetzt hat, dann wird man wohl blind für Tatsachen!?
Wer mehr erfahren möchte findet hier einen Artikel aus der Berliner Morgenpost. Und wer etwas gegen die blödsinnige Abholzung tun möchte, sollte zum Platz gehen und für den Erhalt der Bäume unterschreiben.



Gestern Morgen spielten Swiss Powerbrass auf den Stufen des Konzerthauses. Ein Grund allen Schweizern zum Nationalfeiertag zu gratulieren!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen