2010/07/30

Blaue Schuhe...


An manchen Tagen sollte man lieber Zuhause bleiben und ein Buch lesen, keinesfalls aber rausgehen. Und wenn man schon das Haus verlässt, dann am besten ohne Kredit- und EC-Karten.
Ich habe eigentlich nur einen Kaffee trinken gehen wollen, und mal schauen was es so gibt. Ich hatte nicht vor einzukaufen, habe schließlich diese Woche schon eine Hose, einen Pullover und zwei Schals gekauft. Ich bin auch nur zu AM1 (Andreas Murkudis) rein, weil es das immer was zu sehen gibt. Gekauft habe ich da noch nie, deshalb fühlte ich mich sicherer.
Und dann traf mich die Versuchung wie ein Blitz. Gleich in der Nähe des Eingangs lächelten mich ein paar wundervolle, dunkelblaue Hightops* an. Ich habe sie ignoriert, mir erstmal die Wintersachen von Dries van Noten angeschaut. Doch dann konnte ich nicht mehr. Ich bin hin, und es stand nur noch ein paar in genau meiner Größe da. Ich habe sie anprobiert und schon war es um mich geschehen. Innerhalb von Sekunden hat die Unvernunft gesiegt und die Kreditkarte lag zur Abbuchung bereit.
Ich bin nun schon wieder Zuhause und die Schuhe sind an meinen Füßen. Ich rechtfertige den Kauf mit Sale und allerlei anderen Gründen. Vorneweg natürlich auch damit, dass ich keine dunkelblauen Schuhe habe und ich diese ganz unbedingt brauche.


In Mitte war ich dann auch im temporären Bally Store. Bis Ende September gibt's Möglichkeit beim Lieblings-Schweizer eizukaufen.

*Die Marke fängt mit B an, aber mehr sag ich nicht.

Kommentare:

  1. na dafür (*) muß man sich doch nicht schämen... :-)

    AntwortenLöschen