2010/04/06

Alles Neu Im April...


zwei verhasste projekte wurden heute in angriff genommen: zu ikea fahren und bett beziehen (gleich einhergehend mit schlafzimmer aufräumen).
ich bin heute morgen aufgewacht und hatte wirklich das dringende bedürfniss mir mal neue bettwäsche zu kaufen, seit vier jahren habe ich zwei sortimente im wechsel und mittlerweile bin ich echt davon gelangweilt. die schnellste und effizienteste lösung dieses problems war zu ikea zu fahren und zu schauen welche denn die nächsten jahre mein begleiter sein soll. (ich halte im übrigen wenig davon, mehr als zwei garnituren zu besitzen. und am allerschlimmsten finde ich sammelsurien nicht wirklich zusammen passender erbstücke. es sei denn sie sind weiß und haben vielleicht sogar noch lochstickereien, dann wäre alles vorher geschriebene hinfällig.)
ich wußte bei den unmengen an bettzeugs schon mal ziemlich schnell was ich nicht wollte, nämlich buntes mit 'tollen' mustern. es blieben noch gut vier regalmeter mit weißgrundigen teilen übrig und zwei drei stücke gefielen mir recht gut. ich habe mich schnell für das toile de jouy muster entschieden (als alternative wanderte noch ein weißes set in den wagen) und war recht freudig dabei weiter zu ziehen, als mich berge von decken und kissen in ihren bann zogen.


ich habe noch nie wirklich über meine schlafgewohnheiten nachgedacht, die frage nach rücken- oder bauchschläfer war eine wirkliche heurausforderung. aber eigentlich wollte ich doch gar keine neuen kissen, oder doch? am ende habe ich mich für rückenschläfer entschieden und vier neue kissen im korb. ich liebe diese 80x40-er, ohne die will ich ungern einschlafen müssen.
und dann kam der letzte gewaltige schlag für den tage, eine menge übergroßer bettdecken. es war ja schon immer mein traum nicht mehr zwei normal große zu haben, sondern unter so einem riesending einzuschlafen, es war nur irgendwie nie der richtige zeitpunkt mir mal eine zu kaufen. bis heute! das einzige problem was diese entscheidung mit sich zog war, dass ich die schon im wagen befindliche bettwäsche wieder habe rausnehmen müssen und gegen das andere mass tauschte. glücklicherweise gabs die. ich habe mich dann mit meinem wagen zur kasse aufgemacht und war doch etwas stolz auf meinen neukauf.
zuhause dann habe ich den ganzen kram erstmal hochgeschleppt und aufgestapelt. im schlafzimmer dann fiel die entscheidung, dass bevor irgendwas bezogen wird, putztag ist. nun bin ich mit allem fast fertig und freue mich über meine anschaffungen. (den berg an zeugs hinter mir, ignoriere ich übrigens gerade. würde mir nur die laune verderben.)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen