2010/03/29

Heucheleien...


hat sich die sonntagsausgabe der faz das anprangern von sexuellen missbrauch auf die fahnen geschrieben? odenwaldschule, kachelmann und auch was im gesellschaftsteil lassen das thema geradezu übermächtig werden. besonders wenn es um terry richardson und dessen angeblich nun so schockierenden obsessionen geht, scheinen sich ja gerade alle förmlich zu überflügeln.
seit jahren fotografiert er immer ähnliches auf immer ähnliche art und weise, und nun wird er dafür an den pranger gestellt. waren vorher alle blind oder hatten die sperma in den augen? seine bilder sind was sie sind: zum überlaufen sexuell aufgeladen und teilweise schwappts auch gewaltig über den rand.
es muss sich doch niemand vor seine linse stellen, auch eine 19-jährige hat die wahl. aber vielleicht war es die sucht nach ruhm und als nichts draus wurde, ist dies nun die letzte möglichkeit den eigenen namen doch noch in die schlagzeilen zu bringen. dass sich die medien und einige andere bigotte schlümpfe draufstürzen ist klar, allerdings haben selbige bis vor kurzen noch fleißig die arbeit für pirelli und seine anderen sachen gehuldigt... immer das fähnchen schön in den wind hängen!
natürlich ist sexueller missbrauch kein pappenstiel und in jeglicher hinsicht zu verurteilen, es ist aber der job von polizei und justiz täter zu überführen und urteile zu fällen. und nicht die aufgabe der medien, auch wenn diese allzu gerne diesen job übernehmen würden.
mein tipp: wer solche vorwürfe erhebt soll dies doch bitte zur anzeige bringen und nicht zur presse rennen, das halte ich dann für glaubwürdiger als die aktuellen hetzkampagnen.


Kommentare:

  1. Ich stimme Dir zu und danke herzlich für den Lacher "oder hatten die sperma in den augen?"...:-)

    AntwortenLöschen
  2. Ich stimme Dir zu und bedanke mich herzlich für den Lacher "oder hatten die sperma in den augen?"...:-)

    AntwortenLöschen